Toni Hagen Stiftung Schweiz/Nepal

1) Zusammenfassung
2) Ausführliche Informationen zur Stiftung




1) Zusammenfassung

Toni Hagen (*1917) besuchte im Herbst 1950 im Rahmen einer schweizerischen Planungsmission zum ersten Mal Nepal. In der Folge arbeitete er dort bis 1962 als Experte der UNO.
Auf Grund seiner kontinuierlichen Arbeit und seiner grossen Erfahrungen in der Entwicklungs-
zusammenarbeit, auch in anderen Ländern Asiens, Afrikas und Südamerikas, wuchs in ihm die Erkenntnis, dass ein sozio-oekonomischer Fortschritt nur durch Verbreitung von demokratischen Prinzipien, Partizipation an der Basis, angepasste Anwendung der Technologie sowie qualitativ hoch stehende Ausbildung möglich ist.

Toni Hagen Foundation Nepal (THF)
Kanak Dixit und andere Freunde von Toni Hagen in Nepal planten deshalb die Gründung einer Toni Hagen Foundation (THF) in Nepal, welche nach Wunsch von Toni Hagen die Erhaltung der ethnischen Vielfalt und das bessere Verständnis unter den verschiedenen Volksgruppen in Nepal fördert. Ein weiteres Anliegen von Toni Hagen ist die Verbreitung von demokratischen Prinzipien an der Basis im ganzen Land. THF will Publikationen und andere Medien fördern und unterstützen, welche das Verständnis der jüngeren Generation für die Vielfalt in der Himalayaregion fördert.

Toni Hagen Stiftung Schweiz (THS)
Um die THF in Nepal finanziell unterstützen zu können, erfolgte am 21.Dezember 2001 die Gründung der Toni Hagen Stiftung (THS) in der Schweiz, mit Sitz in CH-7514 Sils-Maria, GR. Primär sollen Projekte der Toni Hagen Foundation in Nepal unterstützt werden.

In Anbetracht der jetzigen politischen Situation, Zentralisierung und Hoffnungslosigkeit der ländlichen Bevölkerung, ist es umso wichtiger, allen Nepali die ethnische Vielfalt ins Bewusstsein zu bringen, sowie die demokratischen Prinzipien auch in der ländlichen Bevölkerung zu verbreiten.

Ein laufendes Projekt ist die Herausgabe eines umfassenden Geographieatlas über Nepal, deren finanzielle Mittel von der THF Nepal selbst organisiert wurde. Weitere Projekte sind die Unterstützung von Radio- und Fernsehsendungen über die ethnische Vielfalt, demokratische Prinzipien u.a.m.

Stiftungsrat
Dr. med. Katrin Hagen, Sils-Maria, Präsidentin,
Dr. iur. Hans Ulrich Vetsch, Honorargeneralkonsul für Nepal, Zürich,Vizepräsident,
Bernhard Rudolf Banzhaf, Publizist, Saas Fee,
Ann-Katrin Bauknecht, Honorargeneralkonsulin für Nepal, Stuttgart.


Toni Hagen Stiftung (Schweiz)
Residenza Alpenrose
CH- 7514 Sils-Maria

Fax 0041 81 833 87 70
e-mail tonihagen-stiftung@tic.ch

Kontoverbindung Schweiz
Bank: UBS AG, CH-7500 St.Moritz,
Konto-Nr. 221-850827.M1A
Postcheck-Konto: 90-723352-0

nach oben





2) Ausführliche Informationen zur Stiftung


Toni Hagen Stiftung Schweiz


Die erste von vielen Reisen
Toni Hagen (*1917) besuchte im Herbst 1950 im Rahmen einer schweizerischen Planungsmission zum ersten Mal Nepal. In der Folge arbeitete er dort bis 1962 als Experte der UNO.
Auf Grund seiner kontinuierlichen Arbeit und seiner grossen Erfahrungen in der Entwicklungs-
zusammenarbeit, auch in anderen Ländern Asiens, Afrikas und Südamerikas, wuchs in ihm die Erkenntnis, dass ein sozio-oekonomischer Fortschritt nur durch Verbreitung von demokratischen Prinzipien, Partizipation an der Basis, angepasste Anwendung der Technologie sowie qualitativ hoch stehende Ausbildung möglich ist.


Toni Hagen Foundation Nepal (THF)
Kanak Dixit und andere Freunde von Toni Hagen in Nepal planten deshalb die Gründung einer Toni Hagen Foundation (THF) in Nepal, welche nach Wunsch von Toni Hagen die Erhaltung der ethnischen Vielfalt und das bessere Verständnis unter den verschiedenen Volksgruppen in Nepal fördert. Ein weiteres Anliegen von Toni Hagen ist die Verbreitung von demokratischen Prinzipien an der Basis im ganzen Land. THF will Publikationen und andere Medien fördern und unterstützen, welche das Verständnis der jüngeren Generation für die Vielfalt in der Himalayaregion fördert.


Toni Hagen Stiftung Schweiz (THS)
Um die THF in Nepal finanziell unterstützen zu können, erfolgte am 21.Dezember 2001 die Gründung der Toni Hagen Stiftung (THS) in der Schweiz, mit Sitz in CH-7514 Sils-Maria, GR.



Ziel und Zweck der Stiftung

1. Unterstützung von Projekten zur Förderung des Wissens, insbesondere betreffend Interaktionen von Volk, Ökologie und Entwicklung der Volksgruppen Nepals.

2. Unterstützung von lokalen Institutionen für Projekte zur Förderung der sozio-oekonomischen Entwicklung in Nepal.

3. Unterstützung von Projekten zur Förderung von demokratischen Prinzipien auf lokaler Ebene in Nepal.

4. Unterstützung von Projekten zur Förderung und Verbreitung von Informationen für die Erhaltung der ethnischen Vielfalt und der verschiedenen Sprachen, auch von kleinen Minderheiten. Dazu gehören auch Publikationen in den Lokalsprachen.

Primär sollen Projekte der Toni Hagen Foundation in Nepal unterstützt werden.



Schwerpunkte
Es sollen speziell Projekte zur Förderung des Verständnis über die Interaktion von Volk, Kultur und Ökologie, sowie Projekte zur nachhaltigen und integralen Entwicklung der verschiedenen Volksgruppen und deren Zusammenwirken unterstützt werden. Dazu gehört auch das Reaktivieren von entwicklungsfördernden Traditionen der verschiedenen Volksgruppen und althergebrachtes Wissen und Erfahrung (indigenous knowledge).Unter den Projekten zur Förderung von demokratischen Prinzipien sollen insbesondere Programme zur Eigenverantwortung und Wille zur Selbsthilfe Schwerpunkte sein.


Aktueller Bezug
In Anbetracht der jetzigen politischen Situation in Nepal, der schleichenden kulturellen Vereinheitlichung, Zentralisierung und Hoffnungslosigkeit der ländlichen Bevölkerung, ist es umso wichtiger, allen Nepali die ethnische Vielfalt ins Bewusstsein zu bringen, sowie die demokratischen Prinzipien auch in der ländlichen Bevölkerung zu verbreiten.


Direkte Zusammenarbeit
Die THS Schweiz unterstützt primär Projekte der THF Nepal, im Rahmen des Stiftungszweckes auch andere Projekte in Nepal. Die THF Nepal verfolgt gleiche Ziele mit ähnlichen Schwerpunkten. Das erste Projekt war die Unterstützung der THF Nepal für die Herausgabe von Toni Hagens Nepal-Bildband in nepalischer Sprache zu einem erschwinglichen Preis.

Ein laufendes Projekt ist die Herausgabe eines umfassenden Geographieatlas über Nepal, deren finanzielle Mittel von der THF Nepal selbst organisiert wurde.

Des Weiteren ist die Unterstützung von Radio- und Fernsehsendungen, über die ethnische Vielfalt, demokratische Prinzipien u.a.m. geplant.


Der Stiftungsrat

Der Stiftungsrat setzt sich zusammen aus:

Dr. med. Katrin Hagen, Sils-Maria, Präsidentin,

Dr. iur. Hans Ulrich Vetsch, Honorargeneralkonsul für Nepal, Zürich,Vizepräsident,

Bernhard Rudolf Banzhaf, Publizist, Saas Fee,

Ann-Katrin Bauknecht, Honorargeneralkonsulin für Nepal, Stuttgart.


Aufsicht und Steuerbefreiung
Die Toni Hagen Stiftung (Schweiz) untersteht der Aufsicht des Bundes und wurde im Handelsregister des Kantons Graubünden eingetragen. Sie ist steuerbefreit.



Toni Hagen Stiftung (Schweiz)
Residenza Alpenrose
CH- 7514 Sils-Maria

Fax 0041 81 833 87 70
e-mail tonihagen-stiftung@tic.ch

Kontoverbindung Schweiz
Bank: UBS AG, CH-7500 St.Moritz,
Konto-Nr. 221-850827.M1A
Postcheck-Konto: 90-723352-0

nach oben